Europäisch technische Zulassung erteilt

Seit dem 01.07.2013 verfügen die Poresta® bodenebenen Duschsysteme mit KMK-Beschichtung der poresta systems GmbH über eine CE-Kennzeichnung. Diese wurde im Zuge der Erteilung einer ETA (European Technical Approval bzw. Europäisch-technische Zulassung) ausgestellt. Die ETA basiert auf den erfolgreich absolvierten Prüfungen nach ETAG 022 Teil 3: „Wasserdichte Platten zur Abdichtung unter einer Nutzschicht für die Verwendung in innenliegenden Nassbereichen“.

 

Das CE-Kennzeichen ist ein Symbol für den freien Handel von technischen Produkten in Europa und wird daher oft auch als „Reisepass“ innerhalb des EWR (Europäischer Wirtschaftsraum) bezeichnet. Es ermöglicht die Vergleichbarkeit aller technischen Eigenschaften auf europäischer Ebene. Dadurch werden technische Handelshemmnisse beseitigt und ein gemeinsamer Sicherheitsstandard auf europäischer Ebene eingehalten.


Mit der CE-Kennzeichnung erklärt der Hersteller dem Kunden, dass er alle Anforderungen der betreffenden EU-Richtlinien berücksichtigt hat und dass diese Bauprodukte die in der Leistungserklärung aufgeführten Eigenschaften einhalten.

 

In diesem Zusammenhang ist auch das Inkrafttreten der neuen Bauproduktenverordnung (BauPVO) zum 01.07.2013 zu nennen. Darin wird Folgendes gefordert: Für die Produkte, die einer harmonisierten, europäischen Spezifikation unterliegen, muss der Hersteller eine Leistungserklärung abgeben, die den Kunden zugänglich zu machen ist. Diese Leistungserklärung wird für die Poresta® bodenebenen Duschsysteme im Rahmen der CE-Kennzeichnung erstellt. Sie bietet den Vorteil, dass sich die Deklarierung von Produkten weg von rein herstellergesteuerten und subjektiven Erklärungen hin zu vergleichbaren, offiziellen Dokumenten entwickelt.

 

Jens Wagenfeldt, Produktentwickler bei poresta systems und verantwortlich für die Zertifizierung nach ETAG 022 Teil 3:

„Das CE-Kennzeichen wird in Zukunft auch für unsere Duschsysteme zum Standard werden. Wir als einer der Innovationsführer bei bodenebenen Duschplatzlösungen sind uns selbst verpflichtet, gleichbleibend hohe Qualität zu liefern, die den aktuellsten und höchsten technischen Maßstäben und Vorgaben entspricht. Unsere Kunden in den verschiedenen europäischen Ländern haben mit der CE-Kennzeichnung nun die Sicherheit, dass die Anforderungen der neuen Bauproduktenverordnung eingehalten werden und sie sich gleichzeitig und von offizieller Seite bestätigt auch auf europäischer Ebene auf die Qualität unserer Produkte verlassen können.“

 

Der gesamte Zertifizierungsprozess nahm zwei Jahre in Anspruch und schloss mit der Zertifizierung der Fertigungsbereiche und des Qualitätswesens von poresta systems in dem Werk im nordhessischen Bad Wildungen ab. Die externe Überprüfung der werkseigenen Produktionskontrolle, die bei poresta systems immer schon einem hohen Qualitätsstandard unterliegt, wird von nun an in jährlichem Abstand wiederholt.

 

Alle Dokumente finden Sie unter "Prüfzeugnisse und Zulassungen" bzw. hier.