KfW-Programme „altersgerechtes Umbauen“

Mit den Programmen Nr. 159 und 455 fördert die KfW Bankengruppe den altersgerechten Umbau von Wohnraum. Dabei werden Maßnahmen gefördert, die Barrieren reduzieren und das Wohnen angenehmer machen. Das Besondere dabei ist, dass die Förderung sogar unabhängig vom Alter und jeglicher Einschränkung (z.B. Behinderungen) der Nutzer ist. Dabei können unterschiedliche Förderbausteine gewählt und miteinander kombiniert werden.

Einer dieser Förderbausteine betrifft den Einbau einer bodenebenen Dusche. Der Duschplatz muss dabei zum angrenzenden Bodenbereich niveaugleich gestaltet werden und darf nicht mehr als 2 cm abgesenkt sein. Die Beläge müssen mindestens rutschhemmend sein.

 

Im Rahmen des Programms Nr. 159 wird ein zinsgünstiger Kredit für bis zu 100% der förderfähigen Kosten (Material- und Lohnkosten der Umbaumaßnahme) vergeben. Das Darlehen wird zu dem am Tag der Zusage der KfW Bankengruppe geltenden Programmzinssatz gewährt. Die Kreditsumme beträgt bis zu 50.000 € pro Wohneinheit.
Die Ausführung gemäß den Bestimmungen des Programms ist vom ausführenden Fachbetrieb zu bestätigen. Aktuell (Stand 19.03.2015) beträgt der Zinssatz bei einer Kreditlaufzeit von 10 Jahren nur 0,75 % effektiv.

 

Seit Kurzem bietet die KfW Bankengruppe mit dem Programm 455 auch die Zuschussvariante für den altersgerechten Umbau wieder an.
Wird der Standard „altersgerechtes Haus“ erreicht, können 10% der förderfähigen Kosten bzw. bis zu 5.000 € pro Wohneinheit als Zuschuss beantragt werden.
Wird eine Einzelmaßnahme durchgeführt, beträgt der Zuschuss 8% bzw. bis zu 4.000 € pro Wohneinheit.
Der Zuschuss muss nicht zurückgezahlt werden.

Aktuelle Informationen, Konditionen sowie Antragsformulare stehen nur bei der KfW Bankengruppe zur Verfügung (www.kfw.de). Die poresta systems GmbH übernimmt für die Richtigkeit und die Bewilligung der Förderungen keine Haftung.