Poresta bodenebene Duschen um Neuheit Poresta Slot S erweitert

Dass moderne Badgestaltung sowohl eine ansprechende optische Anmutung als auch innovative Technik und geprüfte Systemsicherheit miteinander vereint, beweisen die Poresta bodenebenen Duschen seit vielen Jahren. Diesem Anspruch wird nun auch das jüngste Mitglied dieser Produktfamilie von illbruck gerecht: Die Poresta Slot S, die erstmalig auf der diesjährigen SHK in Essen präsentiert wurde, ist eine Weiterentwicklung der Schattenfugenentwässerung der Poresta Slot, für die illbruck 2009 den red dot Design-Award und den Innovationspreis für Architektur und Technik erhielt.

 

Während die Poresta Slot über ein beidseitiges Gefälle und somit über eine Schlitzentwässerung über Eck verfügt, ist die Poresta Slot S bei einseitiger Gefälleführung einsetzbar. Jetzt können auch großformatige Fliesen- und Natursteinbeläge mit wenig Fugenanteil und ohne Gefälleschnitt verlegt werden. Darüber hinaus gelang es durch ein völlig neu entwickeltes Ablaufsystem, die Aufbauhöhe bei waagerechtem Ablauf auf 105 mm zu reduzieren und gleichzeitig die Ablaufleistung auf 42 l/min. zu erhöhen.

 

Das Produkt ist seit dem 01.04.2010 in zwei Standardgrößen 1200 x 1200 mm und 1200 x 2000 mm erhältlich und kann individuell gekürzt werden. Poresta Slot S wird werksseitig mit einer KMK-Beschichtung ausgestattet und ist im Komplettsystem mit dem entsprechenden Abdichtzubehör verfügbar. Gemäß ZDB-Merkblatt ist der Einsatz im mäßig und hoch feuchtigkeitsbeanspruchten Bereich möglich. Wie alle Poresta Duschplätze ist auch die Poresta Slot S rollstuhlbefahrbar bei einer Fliesengröße von mindestens 100 x 100 mm.

Mit dem Poresta Schallschutzzubehör kann mit der Poresta Slot S der erhöhte Schallschutz nach DIN 4109, Bbl. 2 im UG hinten eingehalten werden.