Poresta Chat
 

Poresta Schallschutz - für jeden Duschplatz und für jede Badewanne eine leise Lösung

Die illbruck Sanitärtechnik bietet Produkte an, die zu den führenden in Design und Technik zählen und deshalb nicht nur die minimal erforderlichen Funktionen erfüllen. Für die bodenebenen Duschsysteme und Wannenträger stehen umfassende Zertifikate, Prüfberichte und Zeugnisse zur Verfügung. Ein Mehr an Sicherheit ist schließlich für alle am Bau Beteiligten nur von Vorteil.

 

Zu den Themen Abdichtung, Brandschutz oder Barrierefreiheit hat illbruck in den vergangenen Jahren zahlreiche Produktlösungen über Prüfungen qualifiziert und dadurch Maßstäbe für die Planungs- und Ausführungssicherheit im Bad gesetzt.

 

Ein besonderes Augenmerk wurde und wird zudem auf den Schallschutz gelegt. Bei der Entwicklung von Schallschutzzubehör für bodenebene Dusch- und Wannenmontagesysteme ging es nicht nur um die Erfüllung der gesetzlichen Mindestanforderungen, sondern auch um Lösungen für den anspruchsvollen Kunden.

 

So stehen dem Kunden seit Frühjahr dieses Jahres die Poresta Schallschutzsets für Bade- und Duschwannenträger zur Verfügung, die bei der Montage eines Badewannenträgers auf dem Rohboden die Verringerung des Installationsschallpegels im UG hinten auf 19 dB(A) ermöglichen. Damit werden sogar die erhöhten Anforderungen der DIN 4109 von 25 dB(A) um ganze 6 dB(A) unterschritten!

 

Auch im Bereich der bodenebenene Duschsysteme kann mit unerschiedlichem Schallschutzzubehör nahezu jedes System mit erhöhtem Schallschutz nach DIN 4109 eingebaut werden. Auch hier liegen die Prüfwerte mit teilweise 20 dB(A) im UG hinten deutlich unter den Anforderungen von 25 dB(A).

 

Um auf eine schnelle und übersichtliche Weise die geeignete Schallschutzlösung für die jeweilige Anforderung zu ermitteln, hat illbruck Sanitärtecnik jetzt einen neuen Flyer herausgegben. Hierin werden auch die Messwerte für verschiedene angrenzende Räume dargestellt.

 

Außerdem können die Messwerte für die Wannenmontagesysteme schnell ermittelt werden. Je nach Montageart - also auf dem Rohboden oder auf schwimmendem Estrich - werden Mindest- oder erhöhte Anforderungen nach DIN 4109 erreicht.

Selbstverständlich wird auch auf die Schallschutzstufen der VDI 4100 eingegangen.

Wie gewohnt wurden die Schallwerte anhand praxisnaher Aufbauten im Fraunhofer Institut für Bauphysik ermittelt.

 

Der Flyer ist ab sofort hier zum Download verfügbar. Eine gedruckte Variante kann bei illbruck Sanitärtechnik in Bad Wildungen angefordert werden.