Poresta Chat
 

Weltneuheit: Poresta® ECO

Im Rahmen eines mehrjährigen Forschungsprojekts, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, ist es poresta systems in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie (ICT), Pfinztal nun gelungen, den weltweit ersten halogenfreien Partikelschaumstoff auf Basis nachwachsender, cellulosebasierter Rohstoffe zu entwickeln.

Der Bio-Schaumstoff lässt sich derzeit in Dichten zwischen 50 kg/m³ und 90 kg/m³ auf den gleichen Anlagen wie zur Produktion von konventionellen EPS-Hartschäumen herstellen. Es erfüllt auch ohne halogenhaltige Flammschutzmittel die Brandklasse B2 nach DIN 4102 und zeichnet sich durch seine höhere Wärmeformstabilität im Vergleich zu herkömmlichem Poresta® aus.

Der nach Abschluss des Forschungs- und Entwicklungsprozesses zur Produktion freigegebene Werkstoff Poresta® ECO besteht zu 40% aus Cellulose und bietet die Chance, einen großen Teil Erdöl durch einen nachwachsenden Rohstoff zu ersetzen. Mit diesem neu entwickelten Werkstoff können beispielsweise Produkte zur Wärmedämmung, Verpackung oder andere Formteile hergestellt werden. Der Werkstoff lässt sich nach dem Formschäumen mechanisch bearbeiten. Dazu können z.B. CNC-Fräsen oder Bandsägen eingesetzt werden.

Nähere Informationen enthält der aktuelle Folder. Außerdem ist ein Fachartikel in der Mai-Ausgabe der Zeitschrift „Kunststoffe“ erschienen.